Einladung zur Pressekonferenz: Wie barrierefrei ist Baunatal?

Sa. 09.07.2022

10:00 – 10:30 Uhr Pressekonferenz

10:30 – 11:30 Uhr Stadtspaziergang mit Bürgermeisterin Manuela Strube

Baunataler Diakonie BDKS
Treffpunkt am Verwaltungsgebäude
Kirchbaunaer Str. 19, 34225 Baunatal

 „Wir bringen in Baunatal etwas ins Rollen“ 

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Hessen organisiert gemeinsam mit der Stadt Baunatal am 09. und 10. Juni 2022 ein Aktionswochenende zur Barrierefreiheit.

Stadtspaziergang mit Bürgermeisterin

Am Samstag sind interessierte Bürger von 10:30 Uhr bis 11:30 zum Stadtspaziergang mit Bürgermeisterin Manuela Strube eingeladen – mit und ohne Rollstuhl. Gemeinsam soll erkundet werden, wie barrierefrei die Stadt bereits ist und wo es Optimierungsbedarf gibt. Auch Fußgänger*innen haben die Gelegenheit, die Innenstadt mit Leihrollstühlen aus der Perspektive von Rollstuhlfaher*innen zu erleben.

Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, können der Bürgermeisterin zeigen, wo sie mit ihrem Rollstuhl scheitern. Auch der Behindertenbeauftragte der Stadt, Heinz Kaiser sowie der Geschäftsführer der DMSG Hessen, Benno Rehn, werden den Stadtspaziergang mit offenen Augen und Ohren begleiten.

Kostenloses Rollstuhltraining

Für Menschen im Rollstuhl, deren Angehörige, oder Menschen die zukünftig auf den Rollstuhl angewiesen sein werden, bietet die DMSG Hessen im Anschluss an den Stadtspaziergang ein kostenloses professionelles Rollstuhltraining. Die Teilnehmenden lernen den richtigen Umgang mit dem Rollstuhl sowie sicher(er) mit dem Rollstuhl unterwegs zu sein.

Nach einem kurzen Warm-up mit der DMSG-Expertin für Funktionstraining, Dr. Stephanie Woschek, erklärt Mobilitätstrainer Holger Kranz die Technik, Einstellmöglichkeiten und Handhabung des Rollstuhls. Im praktischen Teil des Trainings, sitzt jeder Teilnehmende in einem Rollstuhl und lernt Hindernisse zu überwinden und die eigene Fahrtechnik zu verbessern.

Es gibt zwei Kurse: Samstag 12:00 – 18:00 Uhr oder Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr. Der Trainer wird gesponsort vom Förderkreis Kasseler Multiple Sklerose Kranker, die Hallenmiete übernimmt das Sanitätshaus Saniplus aus Fritzlar, eine gemeinnützige Tochtergesellschaft der Diakonie und Inklusionsbetrieb.

Die DMSG in Nordhessen

In Nordhessen ist die DMSG Hessen mit zwei hauptamtlichen Beraterinnen für Menschen mit MS und deren Angehörige im Einsatz. Dank einer Förderung der Aktion Mensch bietet die DMSG im nördlichen Hessen zudem mobile aufsuchende Sozialarbeit für Menschen mit MS an, die selbst nicht mehr in die Regionalstelle nach Kassel kommen können. So werden beispielsweise auch MS-Betroffene in Pflegeeinrichtungen und mit eingeschränkter Mobilität betreut, besucht und beraten. Darüber hinaus engagieren sich viele Menschen ehrenamtlich, beratend und in Selbsthilfegruppen. Ziel der Selbsthilfeorganisation ist, die Lebenssituation von Menschen mit MS nachhaltig zu verbessern, Barrieren zu beseitigen und eine bessere Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen.

Funktionstraining bei MS

Das Funktionstraining bei MS hat die DMSG Hessen speziell für Menschen mit MS entwickelt. Es hilft die Gesundheit und insbesondere die motorischen und koordinativen Fähigkeiten durch gezielte Übungen trotz einer MS-Erkrankung möglichst lange zu erhalten. In Baunatal trainiert eine Gruppe jeden Donnerstag um 17:00 Uhr in Präsenz und online. In Wolfgagen findet das Funktionstraining immer montags um 11:00 Uhr in Präsenz statt. Neue Teilnehmer*innen sind herzlich willkommen.

Ansprechpartnerin vor Ort:

Sonja Waschilowski
Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft
Beratungsstelle Kassel
Wilhelmshöher Allee 262
34131 Kassel
Tel. 0561/ 207 59 46    mobil 0175 6824107
mailto:waschilowski@dmsg-hessen.de

Pressekontakt DMSG Hessen:
Julia Endris
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft
Landesverband Hessen e. V.
Wittelsbacher Allee 86, 60385 Frankfurt
Tel. 069 / 40 58 98 – 0 (Durchwahl -22)
mailto: öffentlichkeitsarbeit@dmsg-hessen.de

www.dmsg-hessen.de

Pressemeldung als PDF
Veranstaltungs-Dokumentation