Die Nutzung von Hilfsmitteln wie Rollator oder Rollstuhl wirkt zunächst Status-senkend. Das kann kompensiert werden durch bewusste Präsenz und Ausstrahlung, allerdings braucht es dazu eine starke innere Haltung. Das ist leicht gesagt, besonders zu Beginn, wenn das Leben durch die Diagnose komplett auf den Kopf gestellt wird. Erst nach und nach wird die MS in den Alltag integriert und es kann sich eine neue Lebenshaltung entwickeln.

Die „Haltungsschule mit Tiefenwirkung“ verbindet Hintergrundwissen mit Praxisimpulsen. Das Verständnis von Haltung und Verhalten wird vertieft. Sie erhalten Anregungen, Übungen und Fragen zur Selbstreflexion, damit sich der erweiterte Blick auf Haltung und Verhalten im Berufs(Leben) bewähren kann. Klare körperliche Präsenz und eine wache Selbstwahrnehmung helfen dabei, die eigenen Rollen gut auszufüllen und sich wohl dabei zu fühlen.

Referentin: Katharina Rogalla

Kosten

Kostenlos, Spenden willkommen

Ort

Online-Veranstaltung

Termine

Datum Ort Anmeldeschluss Kennziffer
29.10.2022
9:30 – 16:00 Uhr
online 30.09.2022 857 JP 18

Anmeldung & Kontakt